09. 06.
2017

Summer Gin Cocktail mit homemade Holunderblütensirup

Ich bin ja nicht der Aperol, sondern der Hugo Typ. Aber er darf nicht zu süß sein und ganz viel Minze muss rein! Huch, es reimt sich 🙂

Und auch beim Geschmack von Holunderblütensirup bin ich total pingelig. Gerade in Restaurants und Bars schmeckt der Hugo häufig total künstlich. Vielleicht habt Ihr bei Instagram gesehen, dass ich am vorletzten Wochenende in Südtirol bei einer Familienfeier war. Es war so herrlich dort und der Hugo, der als Aperitif gereicht wurde, einfach köstlich.
Holunderblütensirup ist wirklich schnell gemacht, extrem lecker und wenn Ihr ihn selbst herstellt, wisst Ihr auch, was drin ist.
Na ja, wenn ich Sirup herstelle, bin ich immer etwas über die Zuckermenge geschockt, aber man verwendet ihn ja auch sehr sparsam.
Obwohl ich immer auf der Suche nach „gesunden“ Alternativen bin, finde ich, dass Sirup mit „bösem“ weißen Zucker einfach am besten schmeckt. Aber wenn Ihr ein anderes Rezept habt, immer her damit!

Rezept für 1 Liter Sirup:

  • 20 Blütendolden ohne Blätter
  • 1 Liter Wasser
  • 1 kg Zucker
  • 3 Biozitronen
  • 15 g Zitronensäure

Ganz wichtig ist, dass Ihr die Dolden nach der Ernte ganz schnell verarbeitet. Bitte nicht waschen, denn dann verlieren sie schon an Aroma. Am besten ist es, die Dolden kopfüber für 10 Minuten hinzustellen. Dann verabschieden sich kleine Tierchen, die sich vielleicht noch auf den Blüten befinden. Und am besten ist es natürlich, Blüten aus dem eigenen Garten zu verwenden oder welche, die nicht direkt an einer Straße wachsen.

Jetzt wird das Wasser gemeinsam mit dem Zucker und der Zitronensäure aufgekocht, bis sich dieser gelöst hat. Ich habe dann die Blüten mit der heiß abgewaschenen und in Scheiben geschnittenen Zitrone in ein großen Weckglas gegeben und mit dem Zuckerwasser übergossen. Man kann aber auch einfach eine Schüssel nehmen.
Das Gemisch abdecken und für mindestens 24 Stunden an einem kühlen Ort ziehen lassen.

Jetzt entfernt Ihr die Zitronenscheiben und drückt die Blüten richtig aus. Dann nur noch einmal kurz aufkochen lassen, den Sirup durch ein ganz feines Sieb oder Küchenpapier filtern und in sterile Gläser füllen. Im Kühlschrank hält er sich mehrere Monate, aber mit Sicherheit habt Ihr ihn vorher ausgetrunken oder anderweitig verwendet!

Aber mit dem Sirup kann man noch viel mehr machen, schaut mal selbst:
Zum Beispiel diesen leckeren Gincocktail mit Holunderblütensirup.

Rezept:

  • 2 cl Zitronensaft
  • 4 cl Holunderblütensirup
  • 6 cl Gin

in einen mit Eiswürfeln gefüllten Shaker geben, schütteln und durch ein Sieb in ein Glas füllen, mit

  • 8 cl Tonic auffüllen.

Mein Mann sagt, es wäre eine Frauenmischung, aber mir schmeckt er prima so.

Dann mal „prösterle“ und auf ein schönes Wochenende!
Morgen steigt bei uns eine Gartenparty, drückt uns mal die Däumchen für gutes Wetter!

Alles Liebe, Sabrina

 

2 Kommentare zu “Summer Gin Cocktail mit homemade Holunderblütensirup

  1. Genau richtig für sonnige Tage – die Frauenmischung ist sicherlich auch viel bekömmlicher 🙂

    Mach weiter so – ich freu mich immer riesig Deine Beiträge zu lesen …..

    1. Danke liebe Nicola! Du hast total recht, denn von der Frauenmischung kann man ja auch locker 2 trinken! Allerliebste Grüße in die Nachbarschaft! Liebe grüße, Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.