04. 08.
2017

Cremiges Vanilleeis mit Kürbiskernöl…

…und das ganz ohne Eismaschine!

Eigentlich wollte ich in den Sommerferien nicht meine älteste, sondern langjährigste Freundin Sibylle in der Steiermark besuchen. Wir kennen uns seit 45 Jahren und das, obwohl wir beide erst 39 sind 🙂 ! Meinen Eltern wurde die Steiermark von einem Arbeitskollegen meines Vaters empfohlen und uns gefiel es dort so gut, dass  ganz viele Sommerurlaube folgten. Zu der Familie meiner Freundin entwickelte sich eine ganz enge Freundschaft, die bis heute anhält .

Kürbiskernöl ist hier erst seit einigen Jahren so richtig bekannt und wird mittlerweile für viele Rezepte verwendet. Ich bin quasi mit dem Kernöl aufgewachsen und in meiner Küche gehört es einfach dazu. Auch meine Kinder sind von dem milden, leicht nussigen Geschmack total begeistert.

Deshalb bevorrate ich mich auf jedem Skiurlaub mit mehreren Flaschen echt steirischem Kürbiskernöl und auch unsere Freunde, die uns begleiten, habe ich mit der Kürbiskernölliebe angesteckt.

Leider hat es mit meinem Besuch nicht geklappt. Aber aus dem Grund hole ich mir die Steiermark einfach zu uns nach Hause.
Vanilleeis schmeckt echt total lecker mit einem Schuss Kürbiskernöl.
Auch wenn sich das Vielleicht komisch anhört, Ihr müsst das unbedingt probieren.

Heute habe ich einfach mein Vanilleeis Grundrezept mit dem Öl verfeinert.

Rezept:

  • 1 Vanilleschote
  • 250 ml Milch
  • 250 ml Sahne
  • 6 Eigelb
  • 125 g Zucker
  • 3 El Kürbiskernöl
  • Zucker und Kürbiskerne für die Deko

Zubereitung:

Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden. Das Mark herauskratzen und dann zusammen mit der Schote, der Milch und der Sahne in einen Topf geben. Unter Rühren aufkochen, dann vom Herd nehmen und kurz abkühlen lassen. Die Vanilleschote entfernen.

Die Eigelb mit dem Zucker cremig schlagen. In den Topf zur Sahne-Milch-Mischung geben und unter Rühren so lange bei niedriger Hitze köcheln, bis die Masse dicker wird.

Dann in eine Metallschüssel umfüllen und langsam bei Zimmertemperatur abkühlen lassen. Immer wieder umrühren. Ist die Masse komplett kalt, wird sie mit Frischhaltefolie abgedeckt und für mindestens 3 Stunden ins Gefrierfach gestellt.
Ihr müsst das Eis alle 30 Minuten umrühren.
Das ist zwar etwas nervig, aber es lohnt sich, damit sich keine Eiskristalle bilden.

Ich bin gespannt, was Ihr zu dem Rezept sagt und freue mich wie immer über jede Mail!

Alles Liebe,

Sabrina

2 Kommentare zu “Cremiges Vanilleeis mit Kürbiskernöl…

  1. Sehr lecker klingt das. Kenne es bereits. In unserem gemeinsamen Freund aus Charlottenburg… aber da war das Eis natürlich nicht selbst gemacht.
    Kaufen wir einfach alles in 15 Tagen…😘

    1. Hey, in Charlottenburg ist das Eis schon bekannt? Na sowas, da tische ich meine Variante doch in Hamburg in 2 Wochen auf!! Liebste Grüße und bis bald, Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.