15. 10.
2017

Zwei herbstliche Crumbles

Heute wurde bei meiner Freundin abgegrillt. An diesem Wochenende hatten wir ein Bombenwetter mit Temperaturen von bis zu 20°C. Als ich gefragt habe, was ich mitbringen kann, hat sich meine Freundin einen Beerencrumble gewünscht. Den gab es heute leider nicht. Dafür zwei leckere herbstliche Varianten mit Äpfeln und Pflaumen.
Zimt und Kardamom lassen sich hervorragend mit diesen Spätsommerfrüchten kombinieren.

Crumblerezept für 2 Auflaufformen:

Streusel:

  • 500 g Mehl
  • 300 g Butter
  • 300 g brauner Zucker
  • 100 g Haferflocken
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 1 Prise Salz
  • 3 Prisen Zimt

Die kalte Butter klein würfeln und mit den übrigen Zutaten zu einem Streuselteig verkneten. Der Teig ist sehr großzügig bemessen. Aber da hier schon während des Backens (heimlich!) genascht wird, bereite ich immer rein vorsorglich etwas mehr Teig vor. Und Streusel kann man nie genug haben, oder?
Den Ofen auf 170 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Pflaumenfüllung für 1 Form:

  • 700 g Pflaumen
  • 3 EL Ahornsirup
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 1 Messerspitze Kardamom
  • 2 Prisen Zimt

Die Pflaumen waschen, entkernen und vierteln. Dann mit dem Ahornsirup, dem Zitronensaft und den Gewürzen mischen.

Die Pflaumen in die Auflaufform geben und die Hälfte des Streuselteiges darauf verteilen. Für ca. 30 Minuten backen, bis die Streusel leicht braun und knusprig sind.

Apfelfüllung für eine Form:

  • 450 g Äpfel (Boskop o.ä.)
  • 3 El brauner Zucker
  • ein paar Spritzer Zitronensaft

Die Äpfel schälen und entkernen und anschließend in kleine Würfel schneiden.
Diese in eine Auflaufform geben, etwas Zitronensaft darauf geben und den braunen Zucker darüberstreuen. Jetzt nur noch den restlichen Streuselteig darauf verteilen und ab in den Ofen damit, für ca. 30 Minuten.

Ich hoffe, Ihr habt Lust bekommen, diesen schnellen und leckeren Crumble nachzubacken. Bei und gab es ihn heute mit Vanillesauce, aber auch Vanilleeis schmeckt herrlich dazu.

Macht es fein!

Alles Liebe,

Sabrina

 

 

 

2 Kommentare zu “Zwei herbstliche Crumbles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.