26. 11.
2017

Knusprig scharfe Grünkohlchips

Wer braucht genau so wie ich Nervennahrung? Die habe ich für Euch, aber in gesund!!

Es wird so schrecklich früh dunkel im Moment.
Findet Ihr das auch so furchtbar?
Ist es da nicht herrlich, sich ganz gemütlich mit Decken auf der Couch einzukuscheln?Am Nachmittag mit einer Tasse Tee und am Abend mit einem Gläschen Wein. Wir lassen so den Tag ausklingen und schauen ab und an eine Serie. Im Moment sind wir Babylon Berlin süchtig. Gibt es noch andere Abhängige hier?

Mein Mann ist ja immer sehr diszipliniert, aber ich knabbere auch gerne etwas dazu. Und das müssen keine fiesen und fettigen Sachen sein!

Vor einiger Zeit habe ich meine Liebe zu Gemüsechips entdeckt. Gemacht aus roter Beete, Süßkartoffeln oder Grünkohl.
Das ist ein gesunder und kalorienarmer Snack.

Wie diese Chips aus geröstetem Grünkohl mit Schwarzkümmelsamen und Sesam.
Sie haben eine angenehme Scharfe und schmecken hammermäßig gut! Und lassen sich ganz schnell zubereiten.

Grünkohl ist ein echtes heimisches Superfood. Er liefert viel Calcium, Eisen, Vitamin K und Vitamin C plus eine Menge antioxidativ wirksamer Pflanzenstoffe. In frischer Form natürlich noch mehr, wie z.B. in einem Smoothie.

Meinen Grünkohl habe ich super frisch (s. anliegendes Beweisfoto) auf dem Markt bei dem Gemüsehändler meines Vertrauens gekauft.

Er hatte noch eine Kundin und ich wühlte schon ganz unauffällig in der Kiste mit dem Grünkohl herum.
Daraufhin sagte er zu mir: „Ich weeß, richtich jut muss der aussehen, wie immer! Aber nicht nur fotografieren, sondern ooch essen!“
Ertappt würde ich sagen. Aber gegessen wurden die Chips sofort von uns, denn frisch schmecken sie am besten.

Also, traut Euch ruhig ran!

Rezept:

  • 400 g frischen Grünkohl
  • 2 El Schwarzkümmelsamen (Biosupermarkt)
  • 2 El geschälter Sesam
  • 3 El Olivenöl
  • 1 El Zitronensaft
  • 1 Tl Fleur de Sel
  • etwas Chiliflocken

Zubereitung:

Dn Grünkohl ganz gründlich waschen, Schnecken und den Strunk entfernen. Jetzt die Blätter in kleinen Stücken abzupfen evtl. noch klein schneiden und in der Salatschleuder oder im Geschirrtuch trocken schleudern.

Den Ofen auf 120° Umluft vorheizen, ein Blech mit Backpapier auslegen.

In einer beschichteten Pfanne vorsichtig den Schwarzkümmel und den Sesam anrösten, bis es herrlich duftet.

Das Olivenöl und den Zitronensaft in einer großen Schüssel mit allen Gewürzen mischen und den Grünkohl darunterheben.

Den marinierten Grünkohl auf dem Blech verteilen und ca. 40 Minuten backen, bis er knusprig ist.

Bitte öffnet dabei ab und zu die Backofentür, damit überschüssige Flüssigkeit entweichen kann und wendet den Grünkohl ab und zu.

Am besten schmeckt er, wenn er ganz frisch gegessen wird.

 

Ich wünsche Euch einen kuscheligen Sonntag!

Lieben Gruß,

Sabrina

2 Kommentare zu “Knusprig scharfe Grünkohlchips

    1. Liebe Saskia, vielen Dank! Ja, mach das mal, ich freue mich! Ich wünsche
      Dir auch einen schönen Sonntag! Lieben Gruß, Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.