09. 07.
2017

Johannisbeerschnecken zum Frühstück

Oder zum Kaffee oder Tee!
Meine Johannisbeeren sind endlich reif und ich bin irgendwie urlaubsreif. Hier reihte sich ein Geburtstag an den nächsten und Sportveranstaltungen gab es auch ohne Ende…Das ist alles super schön gewesen, aber auch mega anstrengend.
Deshalb habe ich auch so wenig von mir hören und lesen lassen.

Aber zurück zu den Beeren: Im letzten Jahr habe ich damit einen phantastischen und lockeren Kuchen mit Baiserhaube zubereitet.
Vielleicht habt Ihr auch Lust auf leckere gefüllte Johannisbeerschnecken aus Hefeteig. Den Vorteig könnt Ihr auch schon am Vorabend zubereiten und morgens dann ratzi fatzi diese süßen Dinger zubereiten. Wer übrigens Angst vor Hefeteig hat:
Ihr müsst euch gar keine Gedanken machen, der Teig geht so super auf, bei mir quoll er direkt in den Backofen…

Teig für ca. 20 Schnecken:

  • 500 g Mehl + 100 g zum Kneten
  • 30 g frische Hefe
  • 250 ml Milch
  • 75 g Butter
  • 75 g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Tl Salz
  • 1 Pckg. Bourbonvanillezucker
  • abgeriebene Schale einer Bio Zitrone
  1. Mehl in eine große, breite Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde formen. Dort einen Löffel Zucker hineingeben, die Hefe hineinbröseln, etwas lauwarme Milch hinzufügen und mit einem Holzlöffel etwas Mehl vom Rand hineinführen.
  2. Den Vorteig 20 bis 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  3. Nun die restliche Milch, Butter, Zucker, Eier, Salz, Zitronenschale zum Vorteig geben hinzu und alles kräftig mit der Hand oder einer Küchenmaschine durchkneten, bis der Teig sich vom Schüsselrand löst. Eventuell noch etwas Mehl dazugeben.
    Den Teig zu einer Kugel formen und mit einem
    feuchten Tuch zugedeckt nochmals eine Stunde gehen lassen.
  4. Den Teig unter Zugabe von etwas Mehl nochmals durchkneten und ca. 60 cm breit und 40 cm lang ausrollen.

Füllung:

  • 1 Eiweiß
  • 1 Glas Johannisbeergelee (am besten selbstgemacht)
  • 250 g Johannisbeeren
  • 100 g geröstete Mandelblättchen
  • etwas Puderzucker zum bestäuben
  1. Den Teig mit Eiweiß bestreichen. Das Gelee sehr gut verrühren. Das Johannisbeergelee mit einem Teelöffel auf denTeig verteilen. Mit Johannisbeeren und den Mandelblättchen bestreuen.
  2. Den Teig von der langen Seite her aufrollen und in ca. 3 cm breite Stücken schneiden, am besten mit einem Brotmesser. Dann die Schnecken auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
  3. Im vorgeheizten Backofen bei 175 °C ca. 40 Minuten backen. Nach ca. 20 Minuten abdecken. Herausnehmen und 10 Minuten ruhen lassen. Mit einem Messer oder Tortenheber vorsichtig lösen. Mit Puderzucker bestäuben und am besten noch lauwarm servieren.

Guten Appetit!!

Ich wünsche Euch ein wunderschönes Restwochenende und einigen von Euch einen guten Start in die Ferien!

Habt es fein, Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.